Warum die Content-Erstellung wichtiger denn je ist

Warum die Content-Erstellung wichtiger ist als jemals zuvor

Die Content-Erstellung (und Verbreitung) ist die wichtigste Strategie, wenn es um folgende Punkte geht:

  • Die Online Reichweite erhöhen.
  • Das Ranking bei den Suchmaschinen verbessern.
  • Von der Zielgruppe leichter gefunden werden.
  • Den Expertenstatus festigen.

Um Content-Marketing betreiben zu können, ist die Erstellung von hochwertigen Inhalten (Content) essenziell. Warum? Darum geht es in diesem Artikel.

Was ist Content und was bedeutet Content-Marketing?

Content bezeichnet alle Arten von Web-Inhalten. Zum Beispiel: Texte, Bilder, Videos, Audios, Infografiken, usw.

Das Ziel der Content-Erstellung ist, die Zielgruppe zu informieren, zu unterhalten oder zu beraten.

Kurz gesagt: Biete deinen Lesern einen Mehrwert und sie werden gerne zurückkommen.

Content Marketing ist also nichts anderes als die Vermarktung von Web-Inhalten.

Das Ziel von Content Marketing ist es, Kunden zu gewinnen oder zu binden.
Löse die Probleme deiner Zielgruppe

Wie erstellst du Content?

Die Content-Erstellung ist eigentlich ganz einfach: Stelle deinen Lesern immerzu und fortlaufend neue Inhalte bereit.

Hier geht es zu meinem Beitrag „51 Ideen für Blog-Themen, die deine Leser lieben werden“. Mit vielen Inspirationen, worüber du schreiben kannst.

Es ist wichtig, dass du dies regelmäßig und kontinuierlich tust.

Google beobachtet dich! Wenn du immerzu neue Inhalte veröffentlichst, steht Google hinter dir und schiebt dich kontinuierlich immer weiter nach oben im Ranking. (Und wenn du damit aufhörst, wirst du mit einem schlechteren Ranking „bestraft“.)

Schön und gut, aber wie geht das konkret mit den neuen Inhalten? Hier sind ein paar Ideen für dich, wie du deinen Lesern neuen Content anbieten kannst:

  1. Blogge: Schreib über deine Branche. Tu das regelmäßig. Einmal in der Woche wäre super. Ja, selbst einmal im Monat ist tausendmal besser als gar nicht. Damit schickst du pro Jahr 12 neue Beiträge ins Rennen um die Google Rankings.
  2. Verfasse eine Wissensdatenbank auf deiner Webseite, die immer weiterwächst.
  3. Erstelle eine FAQ, eine Seite mit Häufig gestellten Fragen, auf die du ausführlich antwortest.
  4. Stelle Videos online (Anleitungen, Imagevideos, Produktvorstellungen, Fortbildungen, usw.)
  5. Lege eine Bildergalerie deiner Arbeit an, die du fortlaufend ergänzt und kommentierst.

(Achte darauf, deinen Webinhalten eindeutige Namen zu geben, damit Google diese auch finden kann!)

Um deine erstellten Inhalte online zu stellen, nutze Content-Management-Systeme (CMS). Zum Beispiel Jimdo oder WordPress. Hier hinterlegst du deine neuen Inhalte und schickst sie online. (Wenn du das zum ersten Mal machst, benötigst du vielleicht jemanden, der dir das zeigt. Das Internet bietet jedoch auch eine Vielzahl von großartigen Anleitungen.)

Gutes Content-Marketing bedeutet: Höre niemals damit auf, eine Hilfe für deine Leser zu sein!

Die Content-Verbreitung

Okay, nun sind deine Inhalte online. Aber was tust du jetzt? Abwarten?

Na klar, du kannst warten. Oder aber du hilfst ein bisschen nach: Verteile deine neuen Inhalte über die Social-Media-Kanäle!

Damit erzeugst du Traffic zu deiner Webseite. Und diese Besucherströme wird Google bemerken und deine Webseite als immer wertvoller einstufen. Das bedeutet: Stück für Stück nach oben im Ranking! Das geht natürlich nicht über Nacht, aber nach ein paar Monaten wirst du deutlich mehr Besucherzahlen bemerken.

Vorteile von Content-Marketing

Was du gibst kommt zu dir zurück
Du hast es dir vermutlich schon gedacht:

Content Marketing hat einiges zu bieten. Hier kommen ein paar (ge)wichtige Vorteile:

  • Expertenstatus: Du stellst dein Wissen zur Verfügung. Das mag für dich befremdlich klingen, wenn du dich damit noch nie auseinandergesetzt hast. Jedoch kommt bei deinen Lesern nur eins an: „Hier spricht ein Experte!“.  Du kannst damit belegen, dass du ein Profi auf deinem Gebiet bist!
  • Vertrauensbonus: Deine Leser vertrauen dir und werden dir eher einen Auftrag vergeben, wenn du dein Wissen teilst und bei jedem Besuch einen Mehrwert anbietest.
  • Du erhöhst die Reichweite deiner Website: Wenn immer mehr Besucher auf deine Webseite kommen, dann wirst du von Google höher gelistet. Mit dem Resultat, dass noch mehr Besucher kommen. Das steigert den Wert deiner Webseite ungemein, denn:
  • Die Konversionsrate erhöht sich. Konversion bedeutet: Aus Lesern werden Interessenten, aus Interessenten werden Kunden, aus Kunden werden Stammkunden, aus Stammkunden werden Fans.
    Jede Konversion bringt dich weiter! Also: habe Geduld.
  • Mehr Bekanntheit: Dein Bekanntheitsgrad wird mit jedem Leser steigen.
  • Der Traffic (Daten-Verkehr) auf deiner Webseite wird sich erhöhen: Die Ströme kommen u. a. von Social-Media-Seiten und von den Suchergebnissen. Dein Ranking wird steigen, weil du relevante Inhalte zu bieten hast.
  • Mehr Umsatz: Na klar, das oberste Ziel ist immer mehr Umsatz. Und mit etwas Geduld wirst du über kurz oder lang mehr Umsatz machen. Wenn es schneller gehen soll, dann veröffentliche mehr Content. Wenn du Zeit hast, dann lasse es langsam angehen.
  • Kundenbindung: Du hast deinen Kunden schon mit deinen Produkten oder Dienstleistungen glücklich gemacht? Prima, jetzt bleib dran: Sei weiter präsent, begleite deinen Kunden durch jedes Produkt-Stadium und stelle ihm relevante Inhalte zur Verfügung. Das (ver)bindet!
  • Keine finanzielle Investition nötig! Vorausgesetzt du hast bereits eine selbst gehostete Webseite und vorausgesetzt, du kannst ganz passabel schreiben. Lege am besten gleich los …

Content-Marketing ist eine Investition, die sich auszahlt

Nachteile von Content-Marketing

Und ja, es gibt auch sie, die Nachteile des Content-Marketings. Auch die möchte ich dir zeigen:

  • Content Marketing erfordert (vor allem zu Beginn) Mut und Vertrauen. Mut, neue Wege zu gehen, die so ganz anders sind, als all die Werbemaßnahmen, die du bisher kanntest. Vertrauen in dich selbst, dass du dich als Experte positionieren und online präsentieren kannst. Und Vertrauen in deine Kunden, die dich für deinen Mut belohnen werden.
  • Flexibilität und Einsatz: Die Inhalte müssen nicht nur geschrieben, sondern auch verteilt werden. Hier lohnt es sich, sich richtig „reinzuhängen“ in die Sache. Es ist auch wichtig, auf spontane Ereignisse in der Branche kurzfristig reagieren zu können. Content Marketing ist eine Überraschungstüte, die aber großen Spaß macht!
  • Finanzielle Investition: Ganz klar, wenn du nicht selbst schreiben kannst, dann ist Content Marketing eine Investition. Du brauchst einen Texter, der die Keyword-Recherche durchführt; der dir die Inhalte aufbereitet und ausformuliert. Und sie schließlich online stellt. Oder:
  • Investition deiner Zeit: Alternativ benötigst du viel von deiner eigenen Zeit, um neue Inhalte zur Verfügung zu stellen. Auch das muss geplant und durchgeführt werden.
  • Geduld, Geduld, Geduld: Content Marketing ist nichts für die Schnellen. Du benötigst Geduld. Verfasse Inhalte und gebe ihnen ein Jahr Zeit. Wenn du ein paar Regeln befolgst, dann geht es etwas schneller. Aber: Content Marketing ist nichts für Ungeduldige.

Content-Marketing braucht Geduld


Newsletter-Anmeldung:


Fazit: Content is King – immer noch

Content Marketing kann dich ganz nach oben bringen, wenn du ein paar Tipps befolgst:

  1. Erstelle regelmäßig neue, hochwertige und für deine Zielgruppe relevante Inhalte
  2. Verteile die Inhalte über Social-Media-Kanäle
  3. Content Marketing braucht Geduld. Hier ist kein schneller Erfolg einzufahren. Aber wenn du dran bleiben, wirst du dafür belohnt werden.

Content Marketing lohnt sich für jede Unternehmensgröße:  Egal, ob Start-up-Unternehmen, Freiberufler, Familienunternehmen, Handwerksunternehmen, …

Leg los!
Content is King
Hast du Interesse an einer kostenlosen Beratung?

Dann schreibe mir am besten gleich. Hinter diesem Link versteckt sich mein Kontaktformular.

Gerne spreche ich mit dir über die Möglichkeiten von Content Marketing in deinem Betrieb. Denn es gibt auch für dich eine kostengünstige und zufriedenstellend Lösung, um durchzustarten.

Content Marketing macht irre viel Spaß, lass dich anstecken!

Autorenprofil

Avatar
Nadine Schadt
Ich bin Nadine Schadt, Werbetexterin (BPWD/TC) und freie Texterin für eBooks und Online-Beiträge.

Ich helfe dir, dein Know-how auf deine Webseite zu bringen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.