Diese Tastaturkürzel musst du kennen (für Windows und Mac)

Diese Tastaturkürzel musst du kennen

Tastaturkürzel – missverstanden, belächelt, unterschätzt.
Wenn du dir die Mühe machst, sie kennenzulernen und dich an sie zu gewöhnen (und das geht schnell), dann wirst du dich ärgern, dass du dir nicht eher die Mühe gemacht hast.
Versprochen.

In diesem Beitrag zeige ich dir die wichtigsten Tastaturkürzel für deinen Mac oder Windows-PC.
Am Ende habe ich einen Spickzettel für dich, der dir den Einstieg mit den Kürzeln erleichtert.

Die wichtigsten Tastaturkürzel

Anmerkung:
Für alle nachfolgenden Tastaturkürzel bedeutet das „+“ zwischen den Zeichen, dass du weitere Tasten drücken musst. Es bedeutet nicht, dass du das Plus-Zeichen drücken musst.

Tastaturkürzel für deine Texte

Die meisten Tastaturkürzel funktionieren nicht nur für Texte, sondern ebenso für andere Elemente, wie z. B. Bilder.
Ich beziehe mich dennoch auf Texte, da ich einige Kürzel aufführe, die ausschließlich bei Texten funktionieren (z. B. Formatierungs-Kürzel).

Hier kommen die wichtigsten Tastaturkürzel für deine Textbearbeitung:

Den gesamten Text (bzw. „alles“) auswählen

Dieses Kürzel ist hilfreich, wenn du einen Text von einem Programm in ein anderes kopieren willst. Dafür musst du nicht mühselig mit der Maus den gesamten Text markieren:

Windows: STRG + A
Mac: Command (⌘) + A

Text markieren

Hierfür hältst du die Shift-Taste gedrückt und klickst auf die rechte oder linke Pfeiltaste. Je nachdem, wo sich dein Cursor gerade befindet, wandert deine Markierung nach rechts bzw. links.

Für Geübte gibt es eine weitere Möglichkeit:
Drückst du eine zusätzliche Taste, kannst du ein Wort oder eine Zeile markieren:

Windows:
Shift + Pfeiltaste (markiert einzelne Buchstaben)
Shift + STRG + Pfeiltaste (markiert Worte)
Shift + ALT + Pfeiltaste (markiert Zeilen)

Mac:
Shift + Pfeiltaste (markiert einzelne Buchstaben)
Shift + Option + Pfeiltaste (markiert Worte)
Shift + Command (⌘) + Pfeiltaste (markiert Zeilen)
funktioniert ebenfalls: Shift + Control + Pfeiltaste (markiert Zeilen)

Achtung, wenn du die Pfeiltaste nach oben oder unten drückst, kannst du nachfolgende Zeilen mitnehmen. Probier es aus!

Die Markierung oder das ausgwählte Element kopieren

Windows: STRG + C
Mac: Command (⌘) + C

Dieser Befehl kopiert den markierten Text oder das markierte Element in die Zwischenablage.

Eselsbrücke: Das „C“ steht hier für das englische Wort „copy“ und heißt kopieren.

Die Markierung ausschneiden

Wichtig zu wissen: Mit der Taste ENTF (Windows) oder Löschen (Mac) kannst du Elemente und markierte Texte ebenfalls löschen.

Mit dem folgenden Kommando packst du den Text aber in die Zwischenablage und du kannst ihn z. B. an anderer Stelle einfügen:

Windows: STRG + X
Mac: Command (⌘) + X

Markierung einfügen

Wenn du einen Text kopiert oder ausgeschnitten hast, befindet er sich in deiner Zwischenablage. Du kannst ihn einfach an der gewünschten Stelle einfügen:

Windows: STRG + V
Mac: Command (⌘) + V

Text fett darstellen:

Windows: STRG + B
Mac: Command (⌘) + B

Eselsbrücke: Das „B“ steht hier für „Bold“, das englische Wort für Fettmarkierung.

Text unterstreichen

Windows: STRG + U
Mac: Command (⌘) + U

Text kursiv darstellen

Windows: STRG + I
Mac: Command (⌘) + I

Eselsbrücke: Das „I“ steht hier für „Italic“, das englische Wort für kursive Schrift.

Text zentrieren

Windows: STRG + E
Mac: Command (⌘) + E

Text im Blocksatz darstellen

Windows: STRG + J
Mac: Command (⌘) + J

Texte im Blocksatz kommen i. d. R. bei Drucksachen zum Einsatz. Für deine Online-Texte benötigst du diese Funktion nicht; der Blocksatz erschwert das Lesen am Bildschirm.

Eselsbrücke: Das „J“ steht hier für „justify“, das englische Wort für justieren oder ausrichten.

Text links- bzw. rechtsbündig darstellen

Für linksbündigen Text nutzt du:

Windows: STRG + L
Mac: Command (⌘) + L

Und für rechtsbündigen Text nutzt du:

Windows: STRG + R
Mac: Command (⌘) + R

Link einfügen:

Schnell einen Link in deinem Text einfügen? Kein Problem:

Windows: STRG + K
Mac: Command (⌘) + K

Diese Tastaturkürzel musst du kennen-Pinterest

Tastaturkürzel: Weitere Tastaturkürzel, die du kennen musst

Und hier sind allgemein gehaltene Tastaturkürzel, die in den meisten Programmen unter Windows oder Mac funktionieren:

Drucken

Mit folgenden Tastaturkürzeln kannst du kinderleicht und in nahezu jedem Programm die Druckfunktion aufrufen:

Windows: STRG + P
Mac: Command (⌘) + P

Wörter finden

Eine meiner Lieblingskürzel. Sie funktioniert in PDFs, auf Webseiten und in Textprogrammen. Probier sie aus, wenn du ein Wort suchst – dieses Kürzel hat mir die meiste Zeitersparnis eingebracht:

Windows: STRG + F
Mac: Command (⌘) + F

Speichern

Viele Programme speichern automatisch. Aber es schadet nicht, wenn du das nachfolgende Kürzel verinnerlichst und regelmäßig drückst. Damit speicherst du deine Arbeit ab:

Windows: STRG + S
Mac: Command (⌘) + S

Den letzten Schritt rückgängig machen

Ein weiteres Tastaturkürzel, dass mich viele Male im Bruchteil von Sekunden aus dem Herzkasper herausgeholt hat.

Du kennst das: Versehentlich Passagen gelöscht, falsch eingefügt oder alles durcheinander gebracht – häufig noch mit einem versehentlichen Tastendruck.

Dieses Tastaturkürzel bringt es in Ordnung, indem es den letzten (ungewollten) Schritt rückgängig macht:

Windows: STRG + Z
Mac: Command (⌘) + Z

Achtung: Drückst du die Taste ein weiteres Mal, wird ein weiterer Schritt rückgängig gemacht. In manchen Programmen ist das endlos möglich, bis du alles in den Ursprung versetzt hast. Sei vorsichtig mit diesem Kürzel.

Den letzten Schritt wiederholen

Womöglich passiert es dir und du hast zu viele Schritte rückgängig gemacht. Auch das ist nicht schlimm. Damit holst du den zuletzt rückgängig gemachten Schritt einfach zurück:

Windows: STRG + Shift + Z
Mac: Command (⌘) + Shift + Z

Fenster minimieren

Windows: STRG + M
Mac: Command (⌘) + M

Praktisch, wenn du auf den Desktop musst und lediglich ein Fenster geöffnet hast.

Ein Dokument öffnen

Funktioniert z. B. in den Office-Programmen und in den meisten Schreibprogrammen.

Windows: STRG + O
Mac: Command (⌘) + O

Eselsbrücke: Das „O“ steht hier für das englische Wort „open“.

Ein neues Dokument beginnen

Windows: Strg + N
Mac: Command (⌘) + N

Ein hilfreiches Kürzel, wenn du schnell neue Dokumente erstellen möchtest innerhalb eines Programms, z. B. Word. Ich nutze es gerne und häufig; vor allem, wenn ich Geistesblitze oder neue Ideen schnell festhalten möchte.

Ein Programm schließen

Achtung, bitte vorsichtig anwenden, denn dieses Kürzel schließt Programme – womöglich ohne zu speichern. Stelle sicher, dass du deine Arbeit gespeichert hast:

Windows: Alt + F4
Max: Command (⌘) + Q

Eselsbrücke: Das „Q“ steht hier für das englische Wort „quit“ = schließen.

Eine Seite neu laden

Du willst eine Webseite neu laden? Hiermit gehts schnell:

Windows: F5
Mac: Command (⌘) + R

Eselsbrücke: Das „R“ steht hier für das englische Wort „reload“ = neu laden.

Datei Umbenennen

Du klickst mit Rechtsklick auf einen Dateinamen, suchst verzweifelt das Wort „umbenennen“, verklickst dich womöglich noch – und hast dann eine Kopie oder Verknüpfung erstellt.
(Ist mir leider alles schon passiert.)

Mit diesem Kürzel musst du dich nicht mehr ärgern:

Windows: F2
Mac: Leider vermisse ich meine Rename-Taste auf meinem Mac schmerzlich. Es gibt sie einfach nicht. Da müssen wir durch …
(Ein einmaliger Klick auf den Dateinamen unter Mac ermöglicht dir das zügige Umbenennen der Datei.)


Newsletter-Anmeldung:


Fazit: Tastaturkürzel lohnen sich

Wenn du dich an die Tastaturkürzel gewöhnt hast, kannst du nicht mehr ohne. In null Komma nichts hast du sämtliche Befehle „im Blut“ und navigierst deutlich schneller durch deine Programme und Texte.

Ich habe einen kleinen Spickzettel für dich. Egal ob du Windows- oder Mac-User bist, drucke dir einfach die passende PDF-Datei aus und lege sie dir anfangs sichtbar neben deine Tastatur.
Du wirst sehen, dass du meinen Spickzettel bald nicht mehr brauchen wirst.

Viel Erfolg und vor allem: viel Spaß!

Tastaturkürzel sitzen? Hier geht’s zum großen Farb-Guide.

Autorenprofil

Avatar
Nadine Schadt
Ich bin Nadine Schadt, Werbetexterin (BPWD/TC) und freie Texterin für eBooks und Online-Beiträge.

Ich helfe dir, dein Know-how auf deine Webseite zu bringen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.