Warum Massen-Content nur eine Notlösung ist

Warum Massen-Content nur eine Notlösung ist

  • Beitrags-Autor:

Einzigartige Inhalte versus Massen-Content vom Anbieter:

Vielleicht denkst du gerade darüber nach, wie du deine Website mit Inhalten füllen kannst, um mehr Traffic zu generieren (das heißt, mehr Menschen anzulocken).

Oder du hast bereits entsprechenden Maßnahmen ergriffen und du fragst dich, ob du auf die richtigen Inhalte setzt:

Nutzt du einzigartige und individuelle Inhalte, die Interessenten nur bei dir finden?

Oder setzt du auf einen Dienst für Massen-Content, der dir wöchentlich Artikel und kleine Beiträge zur Verfügung stellt, die du lediglich kopieren und veröffentlichen musst?

In diesem Beitrag geht es exakt darum: Um den Unterschied dieser Inhalte, die Vor- und Nachteile und welche Inhalte Google besonders gerne mag.

Massen-Content vom Anbieter

Egal aus welcher Branche du kommst – sicher kennst du die Angebote für Webinhalte, die du regelmäßig zugeschickt bekommst und die du in deinen Social-Media-Kanälen oder auf deiner Webseite posten kannst.

Vielleicht gehörst du ja bereits zu den Abonnenten solcher Angebote und kennst die Vorzüge schon. Die stärksten Argumente sind der günstige Preis (etwa 250 – 500 € pro Jahr) und die bequeme Handhabung: Mit Copy & Paste und ein bisschen nachformatieren ist in zwei Minuten ein Beitrag für die Webseite und die Social-Media-Kanäle erstellt.

Solche Anbieter gibt es für Texte mit Bildmaterial und inzwischen auch für Video-Inhalte.

Vor- und Nachteile von Massen-Content

Massen-Content hat seine Daseins-Berechtigung. Immerhin gibt es Unternehmen, die nur wenig Wert auf individuelle Inhalte legen, weil sie

  1. eine Monopol-Stellung in ihrer Region haben,
  2. bereits genug Traffic generieren oder
  3. eine Top-Platzierung bei Google haben.

Wenn dein Unternehmen zu einer dieser Kategorien gehört, ist der Kauf dieser Massen-Inhalte eine gute und günstige Möglichkeit, deine Webseite mit Inhalten zu erweitern. An Relevanz und Einzigartigkeit wird deine Seite mit dieser Strategie jedoch nicht gewinnen. 

Falls du jedoch zu den anderen 99 % der Unternehmen gehörst, dann solltest du darüber nachdenken, individuelle Inhalte erstellen zu lassen:

Massen-Content ist …

  • … günstig
  • … bequem
  • … schnell
  • Duplicate Content (dazu gleich mehr)

Individueller Content ist …

  1. teurer als Massen-Inhalte
  2. bequem
  3. schnell (wenn du vorausplanst)
  4. auf deine Zielgruppe und deren Sprache abgestimmt
  5. individuell (z. B. mit Beiträgen über deine Firma oder konkrete Kundenlösungen)
  6. einzigartig (gibt’s wirklich nur bei dir!)

Massen-Content oder individuelle Inhalte

Warum es wichtig ist, dass deine Inhalte einzigartig sind

Womöglich sagst du dir: Es ist mir egal, ob diese Inhalte einzigartig sind. Das merken unsere Leser ohnehin nicht.

Und da hast du recht: deine Leser vergleichen deine Beiträge (in der Regel) nicht mit denen deiner Konkurrenz und merken nicht, dass du die Inhalte von der Stange eingekauft hast.

Aber: Google bemerkt das. Und das ist ein Punkt, den du nicht unterschätzen solltest.

Inhalte, die exakt gleich an einer anderen Stelle im Web auftauchen oder in ähnlicher Form, erkennt Google als „Duplicate Content“ (es genügt nicht, ein Wort oder einen Satz zu ändern – was du bei Massen-Content aus urheberrechtlicher Sicht unter Umständen nicht darfst, das hängt vom Anbieter deiner Inhalte ab).

Den „Duplicate Content“ solltest du verhindern, denn er hat einen negativen Einfluss auf dein Ranking bei den Suchmaschinen. Sobald Google „Duplicate Content“ erkennt, werden deine Inhalte (und damit anteilig deine Webseite) als irrelevant und 08/15 eingestuft. Du wirst unter Umständen mit einem schlechteren Ranking abgestraft, denn dieselben Inhalte sind an vielen Stellen im World Wide Web zu finden.

Dieser Punkt ist wichtig für den Erfolg deiner Webseite. Googel nach „Duplicate Content“ und informiere dich über diese Problematik, bevor du dein Geld für Massen-Content ausgibst.


Newsletter-Anmeldung:


Erstelle deine eigenen Inhalte

Deshalb: Erstelle deine eigenen, individuellen Inhalte für deine Kunden.

Das können Videos, Podcasts oder Texte (Magazin, Blog) sein.

Falls du keine Zeit dafür hast oder der Meinung bist, dass du das nicht gut genug kannst oder dir das technische Fachwissen fehlt, dann lass Content erstellen. Achte aber darauf, dass es einzigartige Inhalte sind. Sprich mit dem Anbieter über den „Duplicate Content“.

Mit einzigartigen Inhalten steigerst du deine Relevanz bei deiner Zielgruppe und bei Google. Das Resultat: mehr Kunden und mehr Umsatz.

Warum Massen-Content nur eine Notlösung ist-Pinterest

Fazit: Massen-Content ist eine Notlösung

Massen-Content ist wirklich nur eine Notlösung, wenn es besonders günstig sein muss.

Eigene, liebevoll erstellte Inhalte auf deiner Webseite sind wichtig, um:

  1. Google zu überzeugen und im Ranking zu steigen.
  2. Deine Zielgruppe zu überzeugen: Mit einzigartigen und individuellen Inhalten, die Mehrwert und Lösungen anbieten.

In meinem Beitrag „51 Ideen für Blog-Themen, die deine Leser lieben werden“ zeige ich dir viele schöne Ideen, wie du professionelle und persönliche Beiträge verfassen kannst, die deine Kunden unterhalten und einen Mehrwert bieten.

Trau sich: Werde in deinen Beiträgen persönlich. Zeig, wer du bist. Menschen lieben das und bauen eine Bindung auf.

Das ist meine Aufgabe als Texterin: dich mit deiner Zielgruppe zu verbinden.

Forder gleich weitere Informationen zur Zusammenarbeit mit mir an oder informiere dich auf meiner Seite „Arbeite mit mir“.

Autorenprofil

Avatar
Nadine Schadt
Ich bin Nadine Schadt, Werbetexterin (BPWD/TC) und freie Texterin für eBooks und Online-Beiträge.

Ich helfe dir, dein Know-how online zu bringen.

Schreibe einen Kommentar