You are currently viewing 10 Gründe, warum es sich lohnt Web-Inhalte erstellen zu lassen

10 Gründe, warum es sich lohnt Web-Inhalte erstellen zu lassen

  • Beitrags-Autor:

Immer mehr Unternehmer entdecken, dass Webinhalte ein perfektes Fundament bilden, wenn es um den Aufbau von Reichweite und das Suchmaschinen-Ranking geht.

Aber nicht jeder Unternehmer hat eine Marketing-Abteilung im Hintergrund, die täglich oder wöchentlich für frische Inhalte sorgt.

Vor allem kleine Betriebe, Start-ups und Handwerksbetriebe, mit denen ich hauptsächlich zusammenarbeite, stehen vor dem Problem: Sie haben den Wert von regelmäßigen, hochwertigen Webinhalten erkannt – aber keiner im Unternehmen kann sie erstellen (oder hat die Zeit dafür).

Die Content-Erstellung auszulagern, ist ein einfaches und effektives Mittel, um von den Vorteilen des Content-Marketings zu profitieren.
Immerhin: Eine große Vielzahl von Unternehmern will nicht auf Content-Marketing verzichten – zu Recht. Der Griff zu einem Freiberufler liegt also nahe.

Hier kommen 10 Vorteile, wenn du die Inhalte von einem Texter erstellen lassen möchtest:

1. Zeit

Der wertvollste Faktor, den du in deine Firma einbringst, ist Zeit.

Die Erstellung von Inhalten kostet vor allem eines, Zeit: Recherchieren, verfassen, redigieren, optimieren, aufbereiten und veröffentlichen.
Zeit, die dir dann im Tagesgeschäft fehlt.

Gerade für Anfänger kann das Erstellen von Inhalten zum Fulltime-Job werden. Die Zeit und die Entschlossenheit, die die regelmäßige Veröffentlichung von Inhalten benötigt, werden gerade zu Beginn gerne unterschätzt.

Wichtig ist, dass du hochwertige Inhalte veröffentlichst. Wenn du keine Zeit dafür hast, dann beauftrage jemanden damit, das für dich zu tun. Diese Investition wird sich auszahlen.

2. Regelmäßigkeit

Regelmäßig neue Inhalte zu veröffentlichen ist anstrengend. Aber das ist die Voraussetzung dafür, dass deine Seite bei Google rankt.

Du kannst entweder viele Inhalte „vorproduzieren“ und diese automatisch in einem regelmäßigen Intervall veröffentlichen oder du blockst dir eine feste Zeit in deinem Terminkalender, die du aber dann konsequent für die Erstellung neuer Webinhalte nutzt.
Häufig ist das eine große Herausforderung, die während des Tagesgeschäfts schwer möglich ist.
Welcher Unternehmer hat Zeit, wöchentlich einen neuen Beitrag zu veröffentlichen? Oder besser: zwei bis drei?

Die Webseite mit hochwertigen Inhalten zu gestalten braucht Zeit.
Und Regelmäßigkeit.

Wenn du den Kopf freihaben möchtest und sich deine Webseite trotzdem zu einem Nachschlagewerk und Hilfecenter für deine Kundschaft entwickeln soll, dann bleibt dir nur das Outsourcing.

3. Kosten

Wenn du jemanden für die Content-Erstellung fest einstellst, dann kostet das deine Firma viel Geld im Jahr.

Outsourcing sorgt dafür, dass du die volle Kostenkontrolle hast, dass du finanziell flexibel und unabhängig bleibst.

Ein freiberuflicher Texter oder eine Agentur erstellen dir Inhalte in deinem Wunsch-Intervall. Unabhängig von deinem Tagesgeschäft.
Wenn du die Beiträge reduzieren möchtest, um Kosten zu sparen, kannst du das jederzeit tun. Mit einem fest angestellten Mitarbeiter ist das nicht möglich.

4. Flexibilität

Die Flexibilität ist in unserer rasanten Welt ein großer Vorteil.

Das Auslagern sorgt nicht nur dafür, dass du finanziell flexibel bleibst, sondern auch, dass du kurzfristig die Qualität verändern kannst.
Dir gefällt die Arbeit deiner Agentur oder deines Texters nicht? Dann wechselst du einfach den Auftragnehmer!

Du bist außerdem viel flexibler im Hinblick auf die Art deiner Inhalte: Eine Woche ein Podcast, in der nächsten Woche ein Video, dann ein Textbeitrag? Kein Problem.

Es ist Dezember und du möchtest einen Adventskalender in Form eines täglichen Blogbeitrags machen? Ebenfalls kein Problem. Du kannst die Mehrarbeit einfach in Auftrag geben.
So kannst du auf Phasen flexibel reagieren, in denen du das Gefühl hast, dass mehr Inhalte jetzt sinnvoll wären.

Diese Flexibilität hast du mit einem fest angestellten Texter nicht.

5. Betriebsblindheit

Die meisten Unternehmer leiden unter der sogenannten Betriebsblindheit. Das heißt: Du siehst die Probleme in deinem eigenen Unternehmen nicht. Dir fehlt einfach die nötige Distanz.

Das ist nicht schlimm und ganz normal.
Ein fest angestellter Mitarbeiter, der Inhalte erstellt, wäre irgendwann so betriebsblind wie du. Vor allem, wenn er bei dir im Haus arbeitet und noch weitere Aufgaben übernimmt.

Wenn du einen frischen Blick, eine unvoreingenommene Meinung zu deinem Unternehmen und deinen Produkten schätzt, dann ist ein Freelancer das Richtige für dich. Er wird dir als „Betriebsfremder“ leicht beantworten können, wofür sich deine Zielgruppe interessiert (das gilt vor allem im B2C-Sektor).

Nicht nur die Ideen, die ein erfahrener Freelancer für dich hat, sind von unschätzbarem Wert. Auch die Vielseitigkeit, mit der ein Texter oder eine Agentur in der Vergangenheit gearbeitet hat, lässt dich profitieren: Einblick in viele Branchen und Unternehmen – und die Übung in Sachen Kundenorientierung werden dir von Nutzen sein.

10 Gründe, warum es sich lohnt, Webinhalte erstellen zu lassen-Pinterest

6. Schnelligkeit

Es gibt eine Neuerung in deiner Branche? Es gab ein großes Ereignis, über das du kurzfristig berichten möchtest?

Mit einem Freelancer kannst du den Inhalt jederzeit veröffentlichen, auch dann, wenn dein Betrieb gerade Urlaub macht. (Google interessieren deine Betriebsferien nicht. 😉 )

Agenturen und Freiberufler können auch knappe Fristen einhalten und lassen nicht um 17 Uhr den Stift fallen, wie das ein Angestellter womöglich tun würde.

7. Experten

Mal ehrlich: Du bist ein Profi in deinem Geschäft. Aber womöglich gibt es da etwas, was mit deiner Branche zu tun hat und worin dir jedoch die Expertise fehlt, um einen Beitrag darüber zu verfassen.

In diesem Fall hast du die Möglichkeit, Experten aus den jeweiligen Branchen zu beauftragen, Inhalte für dich zu erstellen.

Viele Agenturen arbeiten mit Profis zusammen.

Besonders in technischen Bereichen kann dir das zugutekommen, wenn du einen Profi engagierst oder ein solcher als Informationsquelle zur Verfügung steht.

8. Reichweite

Es ist möglich, dass sich deine Reichweite erhöht, wenn du einen Profi für die Erstellung deiner Webinhalte beauftragst.

Ein Profi erstellt dir nicht nur den Text, er weiß auch, wie du ihn am besten und effektivsten verbreitest und er kennt sich mit der Suchmaschinenoptimierung aus: Dein Text ist so aufbereitet, dass er von Google & Co. leicht gefunden, gut ausgewertet und entsprechend gut gerankt werden kann.

Meinen Beitrag „Crashkurs SEO – Suchmaschinenoptimierung selbst machen“ findest du hier.

9. Vielseitigkeit

Wie oben in Punkt 4 thematisiert, kannst du deine Inhalte variieren, wenn du sie auslagerst: Textbeiträge, Videobeiträge, Podcasts, Bildergalerien, Infografiken.

Diese Vielseitigkeit bringt dir viele Besucher auf deine Webseite.

Ein wichtiger Punkt: E-Books. Sie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.
Du kannst ein E-Book als Dankeschön für eine Newsletter-Anmeldung anbieten. Oder du bietest ein E-Books über deine Firma, über deine Tätigkeit, mit besonderen Checklisten oder wertvolle Inhalten an.
Du wolltest schon immer ein Buch schreiben und dir nicht nur eine passive Einkommensquelle aufbauen, sondern auch deinen Expertenstatus festigen? Lass dein Buch einfach schreiben!

Weitere Dienstleistungen, die deine Agentur oder dein Texter übernehmen kann, sind etwa die Erstellung von Newslettern, Social-Media-Beiträgen oder das Transkribieren deiner Podcasts und Videos (gut für Google und gut für die Leseratten unter deinen Kunden).

10. Messbarkeit

Du kannst den Erfolg eines Freelancers oder einer Agentur leicht messen.

Zum einen geben dir die Daten der Analysetools (z. B. Google Analytics) Aufschluss darüber, wie viele Zugriffe auf deiner Webseite woher kommen, welche Seiten deine Besucher anklicken und welche sie verlassen.

Durch die Inhalte wird sich einiges auf deinen Social-Media-Plattformen tun (vorausgesetzt, du nutzt sie).

Und am allerwichtigsten: Nach wenigen Monaten wirst du einen Anstieg an Kundenanfragen und Aufträgen feststellen.

Ein guter Freelancer wird jederzeit das Ganze im Blick haben und nicht nur Texte abliefern. Er wird dich zu den richtigen Strategien und zu Optimierungen beraten.

Fazit: Die Content-Erstellung auszulagern, hat viele Vorteile

Content-Marketing bietet dir viele tolle Vorteile.
Ich weiß, dass es für viele (vor allem kleinere) Unternehmer schwierig ist, neue Inhalte regelmäßig zu liefern. Aber gerade hier lassen sich die größten und besten Erfolge in wenigen Monaten erzielen.

Ich arbeite am liebsten mit diesen kleinen Unternehmen zusammen, weil der Erfolg und das Wachstum hier am eindrucksvollsten sind.

Aber gerade deshalb weiß ich, was es für ein großer Schritt für Unternehmen ist, Geld in einen Freiberufler zu investieren. Ein Stück weit gibt man damit Macht aus der Hand und muss einfach darauf vertrauen, dass der versprochene Erfolg nicht ausbleibt.

Wichtig ist, dass du dir ein Content-Angebot einholst, das zu dir und zu deiner Firma passt.

Gerade für kleine Betriebe ist es zu Beginn sinnvoll, mit kleineren Veröffentlichungsintervallen zu starten und später zu skalieren (d. h. die Menge der Beiträge anzupassen), wenn die Aufträge mehr werden.

Gerne kannst du mir schreiben oder mich anrufen, wenn du noch Fragen hast.


Newsletter-Anmeldung:


 

Autorenprofil

Nadine Schadt
Ich bin Nadine Schadt, Werbetexterin (BPWD/TC) und freie Texterin für eBooks und Online-Beiträge.

Ich helfe dir, dein Know-how online abzubilden.

Schreibe einen Kommentar