Marketing für kleine Unternehmen – 5 Punkte, die du kennen solltest

Marketing für kleine Unternehmen - 5 Punkte die due kennen solltest

Die großen Firmen machen es vor und betonen es immer wieder: Die richtige Marketing-Strategie ist wichtig.

Aber gilt das auch für kleine Unternehmen?

Tatsache ist, dass sich kleinere Unternehmen häufig an den Großen orientieren. Dabei ist vieles von den Marketing-Aktivitäten für kleinere Unternehmen nicht umsetzbar.

Gründe hierfür:

  • vieles, was die Großen machen, ist für die Kleinen unnötig
  • die Marketing-Strategie übersteigt das Budget der kleinen Firma und ist schlichtweg zu teuer
  • die Maßnahme ist für kleine Unternehmen unwichtig

Mein Rat ist daher, zurückzurudern und sich zu besinnen.
Beantworte für dich ein paar Fragen und kläre offene Punkte.
Erst wenn du weißt, wohin du willst, kannst du dich für die richtige Marketing-Strategie entscheiden.

Du hast kein Geld und keine Zeit zu verschenken.

Übrigens: Es ist egal, was die Großen behaupten. Mach nichts nach, finde deinen eigenen Weg.
Die Marketing-Strategie deiner Konkurrenz muss nicht die richtige Strategie für du sein.

Warum, das zeige ich Ihnen jetzt: Kläre die nachfolgenden Punkte für dich und mach sich klar, wohin du mit deinem Unternehmen kommen möchtest.

1. Welche Visionen hast du?

Welche Visionen hast du für dein Unternehmen? Was möchtest du erreichen? Wo willst du noch hin? Welches sind deine Ziele?
Visionen sind mächtig und daher sind deine Visionen der Schlüssel zum richtigen Marketing.

Wenn du nach Wachstum strebst, sind deine Marketing-Aktivitäten andere als jene von Unternehmen, die ausgelastet sind und nicht weiter wachsen möchten.

Du wirst andere Entscheidungen treffen, wenn du dir klar wirst, was du mit deinen Marketing-Strategien erreichen möchten.

Deine Visionen sind das Ziel deiner Marketing-Strategie

2. Wer ist dein perfekter Kunde?

Dieses Thema habe ich in meinem Blog schon oft angesprochen:

In meinen Beiträgen über „Buyer Personas für kleine Unternehmen“ und „Liebst du deine Kunden?“ kannst du mehr darüber lesen.

Es ist wichtig, dass du deinen perfekten Kunden festlegst und kennst.

Indem du deine Zielgruppe eingrenzt, sitzen deine Marketing-Aktivitäten maßgeschneidert. Außerdem verschleuderst du nicht unnötig Geld, weil du die falsche Zielgruppe anwirbst.

Deine Werbemaßnahmen werden zielsicher treffen, weil du weißt, wo bei deiner Zielgruppe der Schuh drückt und welche Probleme und Bedürfnisse es zu stillen gilt.

Auch als kleines Unternehmen kannst du deinen perfekten Kunden exakt festlegen und seine Sprache sprechen.

Das baut Vertrauen auf und erhöht die Chance zu wachsen.

3. Kenne deine Mitbewerber!

Was unterscheidet dich von deinen Mitbewerbern?

Es ist wertvoll, wenn du wissen, wo deine Stärken liegen und worin deine Einzigartigkeit besteht.

Die Herausforderung besteht darin, diese Seite an dir gut zu verkaufen.

Menschen kaufen nicht nur ein Produkt oder eine Dienstleistung, sondern auch eine Marke, eine Firma, ein Image. Wenn du sympathisch wirbst oder eine besondere Stärke betonst, die dich von deinen Mitbewerbern abhebt, kann dir das viele neue Kunden bringen.

4. Kenne deinen Mehrwert!

Ein nicht zu unterschätzender Punkt: Welchen Mehrwert bieten deine Produkte und Dienstleistungen für deine Kunden? Warum sollen deine Kunden gerade deine Produkte kaufen?

Deine Wunschkunden haben Sorgen, Ziele und Bedürfnisse. Diese zu kennen und passende Lösungen anzubieten, leistet für deine Zielgruppe einen Mehrwert.
Und dieser Mehrwert ist es, der am Ende verkaufen wird.

Formuliere doch mal ein Werteversprechen für deine Kunden.

Es zeigt, was deine Kunden davon haben, wenn sie sich für deine Produkte und Dienstleistungen entscheiden.
Es sorgt bei dir und deinem Unternehmen (und deinen Mitarbeitern) für Klarheit.

Folgende Punkte sollte dein Werteversprechen beinhalten:

  • Mehrwert: Welchen Vorteil haben deine Wunschkunden, wenn sie bei dir kaufen?
  • Problemlösungen: Wie löst du die Probleme deiner Kunden?
  • Marktposition: Warum sollen deine Wunschkunden bei dir kaufen und nicht bei deiner Konkurrenz?
  • Zielgruppe: Für wen arbeitest du?
  • Und: Inwiefern wirst du dein Bestes geben, um dein Werteversprechen einzuhalten?

Marketing für kleine Unternehmen - 5 Punkte die du kennen solltest-Pinterest

5. Welche Ressourcen stehen dir zur Verfügung?

Beim letzten Punkt geht’s vor allem um zwei wichtige Ressourcen: Geld und Zeit.

Wie hoch ist dein Budget und wie viel Zeit kannst du einplanen für deine Marketing-Aktivitäten?

Gerade bei kleinen Unternehmen ist das Marketing noch Chef-Sache.

Daher gilt: Sei wählerisch! Geh sorgsam mit deinen Ressourcen Geld und Zeit um.

Was bringt dir, beim Einsatz vorhandener Ressourcen, die besten Ergebnisse? (Stichwort: Return of Investment, ROI)

Wenn du dich für die besten Marketing-Aktivitäten entschieden hast, dann setz diese gezielt um.

Wir alle haben uns schon in Marketing-Ideen und Versprechen von Agenturen verloren, womöglich zu viel Geld und Zeit geopfert, und am Ende hat sich das nicht für uns ausgezahlt. Das kannst du vermeiden, indem du deine Ressourcen einplanst und dich an deinen Plan hältst.

Fazit: Kläre ein paar Punkte und lege los

Wenn du die oben genannten Punkte für sich schriftlich beantwortest und idealerweise noch ein paar Tage Zeit dazwischen lässt und optimierst, dann gewinnst du ein Verständnis davon, wohin du willst, für wen du arbeitest und wie du dorthin kommst.

Entscheide dich für eine Marketing-Strategie, die zu dir passt und mit der du die Ergebnisse leichter messen kannst.

Und vergiss nicht: Wenn neue, verlockende Angebote auftauchen, dann hast du einen Plan, auf den du dich verlassen kannst.
Du wirst dann schnell merken, ob diese Möglichkeit zu dir passt.

Prüfe vor neuen Marketing-Aktivitäten:

  1. Was sind deine Ziele?
  2. Welches sind deine Wunschkunden?
  3. Unterstreicht es deine Stärken und unterscheidet es dich von deiner Konkurrenz?
  4. Welchen Mehrwert kannst du mit deinem Angebot anbieten?
  5. Welche Ressourcen stehen dir zur Verfügung?

Trage dich hier für meinen Newsletter ein, ich halte dich über neue Beiträge auf dem Laufenden:


Newsletter-Anmeldung:


 

Autorenprofil

Avatar
Nadine Schadt
Freie Texterin & Werbetexterin

Mein Name ist Nadine Schadt und ich helfe dir, dich mit deiner Zielgruppe zu verbinden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.